Wiederkehrende Bauwerksprüfung:

Nach dem tragischen Einsturz der Eislaufhalle in Bad Reichenhall hat das bayerische Innenministerium Hinweise für die Überprüfung der Standsicherheit von baulichen Anlagen erarbeitet. Darin werden die zu untersuchenden Gebäude abgestuft nach dem Gefährdungspotenzial und den möglichen Schadensfolgen in Kategorien unterteilt. Je nach Kategorie und Gebäudetyp werden in bestimmten Zeitintervallen Begehungen, Sichtkontrollen oder eingehende Überprüfungen empfohlen.

Abhängig vom Gefährdungspotenzial sollten die Überprüfungen durch fachkundige oder besonders fachkundige Personen gemäß zugehöriger Listeneintragung bei der Bayerischen Ingenieurekammer Bau durchgeführt werden.

Dr. -Ing. Robert Ascherl ist in der zugehörigen Fachliste bei der Bayerischen Ingenieurekammer Bau als besonders fachkundige Person in der Fachgruppe Massivbau eingetragen.

Es liegen vertiefte Erfahrungen aus der Untersuchung von Bestandsgebäuden und Schadensfällen seit 1997 vor.

Untersuchung von Schäden an Tragwerken und Tragkonstruktionen:

Aufgrund der vertieften einschlägigen Erfahrung und Fachkunde von Dr. -Ing. Robert Ascherl ist die Untersuchung von Schäden an Tragwerken ein Tätigkeitsschwerpunkt der Ascherl Bauingenieure GmbH.

Seit 1997 wurden eine Vielzahl von Schäden an Tragkonstruktionen untersucht. Auf der Basis einer eingehenden Schadensanalyse werden gezielte Empfehlungen für die Sanierung und Wiederherstellung unter Berücksichtigung der ursprünglichen planmäßigen Nutzung und der gewünschten künftigen Nutzung ausgearbeitet. Beispielhaft seien folgende Arten von Schadensfällen genannt.

  • Brandschäden
  • Schäden durch Schneelasten
  • Schäden durch Windlasten bzw. Sturm
  • Schäden durch Explosionen
  • Schäden durch Setzungen, Rutschungen oder anderweitige Baugrundverformungen
  • Schäden durch Anprall von Fahrzeugen
  • Schäden durch Überlastung